Watashi, Nouryoku wa Heikinchi de tte Itta yo ne! | Pass auf, was du dir von deinem Isekai Gott wünscht!

Alter, länger ging der Name echt nicht, oder?! Auf alle Fälle schauen wir uns heute den Anime „Watashi, Nouryoku wa Heikinchi de tte Itta yo ne!“ oder auch „Didn’t I Say to Make My Abilities Average in the Next Life?!“ etwas genauer an.

Weiterlesen

Code Geass: Lelouch of the Rebellion I – III | Alles auf neu, aber irgendwie ja nicht

Die drei Code Geass Filme welche 2017 losgingen und den Weg zu Lelouch of the Resurrection ebnen sollten – ich hab sie jetzt endlich zusammen mit Hotaru angesehen und nun werde ich sie in gewohnter Manier reviewen~

Huzzah! Spoilerwarnung an dieser Stelle. Weiterlesen

SciAdv Series: Steins;Gate – Phone Trigger

0 is the past, 1 is the future, and now is nowhere
It’s an undeniable logic
Open the eyes 

Steins;Gate müsste mittlerweile jeder kennen. Das Phänomen aus Japan, dass eigentlich der wirkliche Fuß der Science Adventure-Reihe hier im Westen ist, ist bereits mehrfach als Anime (erst durch Fansubs und dann durch Peppermint) hierzulande in aller Munde gewesen. Daher gehe ich mal davon aus das avide Leser auch unser altes (ziemlich schlampiges) Review zum Anime aus dem Jahr vor unserem Steins;Gate-Monat von 2013 kennen und wenn nicht, lest es und lacht über das uns von vor 6 Jahren. Oder schickt uns ne D-Mail, was wir besser machen sollten. Nur aufpassen dass ihr die Divergenz nicht zu weit verschiebt.
In diesem Review soll es mehr um den Ursprung dieses Hit-Animes gehen: Die dazugehörige VN, hierzulande für PS3 und PSVita erschienen.

Warnung: Spoilers ahead! Weiterlesen

B: The Beginning – Psycho-Pass meets Death Note.

Als Untertitel könnte man hier noch schreiben: „Was kommt raus wenn der Direktor von Azumanga Daioh und Little Busters und der Director von Sweat Punch und Parasite Dolls einen Anime zusammenbauen?“ Und wie weit spielt Studio I.Gs Einfluss da mit? Immerhin handelt es sich hier um eine ONA, eine eigenständige „Indie“ Serie.
Ja, heute geht es um ein „Netflix Original“, dessen ganze Staffel seit 2tem März in 190 Ländern in den entsprechenden Sprachen verfügbar ist. Ob es sich lohnt den auch anzusehen wenn man als Animefan zufällig Netflix hat? Das will ich hier versuchen zu erklären.  Weiterlesen