LGBT in Anime/Games – Eine Story von Hass und Widersprüchen.

WAAAAAAS? Da schreibt einer über LGBT? Muss ich sofort meinen Banhammer auspacken. Ich stürz mich auf das erste was mir LGBT-phob vorkommt und stürz mich wie ein Geier drauf und bash so lang auf den Schreiber ein bis er sich entschuldigt und dann entfollow und block ich den. Mir doch egal was er zu sagen hat, er hat einen meiner Lieblingschars misgendered!  Weiterlesen

Advertisements

Lost Song – Ein weiterer Netflix-Original Anime im Review

Lost Song ist ein Anime der sich gegen Klischees stellt und sie trotzdem beibehält. Da ich das sehr gerne erklären werde werde ich einen Spoiler-Part einbauen. Dieser wird am Ende des Reviews für sich alleine rumschweben und kann dann gerne in den entsprechenden Part gelesen werden.
Für den Rest folgt hier ein normales Spoilerfreies Review.  Weiterlesen

SciAdv Series: Steins;Gate – Phone Trigger

0 is the past, 1 is the future, and now is nowhere
It’s an undeniable logic
Open the eyes 

Steins;Gate müsste mittlerweile jeder kennen. Das Phänomen aus Japan, dass eigentlich der wirkliche Fuß der Science Adventure-Reihe hier im Westen ist, ist bereits mehrfach als Anime (erst durch Fansubs und dann durch Peppermint) hierzulande in aller Munde gewesen. Daher gehe ich mal davon aus das avide Leser auch unser altes (ziemlich schlampiges) Review zum Anime aus dem Jahr vor unserem Steins;Gate-Monat von 2013 kennen und wenn nicht, lest es und lacht über das uns von vor 6 Jahren. Oder schickt uns ne D-Mail, was wir besser machen sollten. Nur aufpassen dass ihr die Divergenz nicht zu weit verschiebt.
In diesem Review soll es mehr um den Ursprung dieses Hit-Animes gehen: Die dazugehörige VN, hierzulande für PS3 und PSVita erschienen.

Warnung: Spoilers ahead! Weiterlesen

B: The Beginning – Psycho-Pass meets Death Note.

Als Untertitel könnte man hier noch schreiben: „Was kommt raus wenn der Direktor von Azumanga Daioh und Little Busters und der Director von Sweat Punch und Parasite Dolls einen Anime zusammenbauen?“ Und wie weit spielt Studio I.Gs Einfluss da mit? Immerhin handelt es sich hier um eine ONA, eine eigenständige „Indie“ Serie.
Ja, heute geht es um ein „Netflix Original“, dessen ganze Staffel seit 2tem März in 190 Ländern in den entsprechenden Sprachen verfügbar ist. Ob es sich lohnt den auch anzusehen wenn man als Animefan zufällig Netflix hat? Das will ich hier versuchen zu erklären.  Weiterlesen

PRe:View: SAO Staffel 3 – Alicization Arc. Was kann uns die Novel jetzt schon sagen?

Als avider Leser der Novel (seit sie bei Yenpress ja regelmäßig erscheint und bei Tokyopop so gar nicht </obligatorischer wiederholter Seitenhieb>)  war man mitten im  Alicization Arc, als die Meldung ankam dass dieser Arc auch einen Anime bekommt. So lässt man seine Gedanken über die bisherigen Geschehnisse des Arcs Revue passieren und denkt sich „Nachdem Kirito ja bisher auch schon immer als der meisterhafte Held der Helden umgeschrieben wurde, wie würde sich der Anime hier ändern? Und lässt sich dieser Arc wieder auf 12 Folgen runterbrechen?“
Darum soll es in diesem Post gehen. Und eine Warnung noch vornweg: Spoilerfrei ist dieses Gebiet nicht!
Weiterlesen

Die Legende von Korra: Kann man Avatar wirklich noch besser machen?

Viele Avatar-Fans haben den Nachfolger sicher schon gesehen, die Meinungen dazu waren ziemlich gemischt. Ich hab gerade erst vor kurzem erst „Avatar: Die Legende von Aang“ und dann darauf „Die Legende von Korra“ im Marathon geschaut (die DVDs sind absolut günstig…) und will einfach mal einen Senf dazu abgeben. Ich scheine mich momentan viel in Animationsserien aus 2012 zu verlieren, also auf gehts.  Weiterlesen

Psycho-Pass: Wie kriminell bist du wirklich?

Nachdem dieses Monat PS+ sehr großzügig war und mit Mandatory Happiness PSVita-Besitzer quasi gratis in den Genuss dieses exzellenten VNs zum Anime kommen konnten dachte ich mir es wird endlich mal an der Zeit dem Original, dem Anime von 2012, animiert von Studio Production I.G (die zweite Staffel in der Hand von Tatsunoko Production, der Film wieder bei I.G) und bei uns von Kaze lizensiert, selbst mal Zeit meines Lebens zu widmen. Und oh boy war es das wert. Und oh boy ist die Story mittlerweile wieder aktuell. Zwar heißen unsere Spione nicht Sybil, sondern Echo, aber es läuft doch aufs gleiche hinaus.  Weiterlesen