[RANT/Review] Sword Art Online -Hollow Fragments- (VITA) | Plötzlich ist „die Butter hat die Hadronkanone gelegt“ gut …

gfs_342610_2_19

Mal ein Review in dem ich das Gameplay und das Gute GANZ ans Ende pack, denn HO BOY, is dieses Spiel ein wahres Meisterwerk an Scheiße im Geschenkpapier!

Warum? Ein Goldfisch beherrscht bessere Übersetzungsskills. Fuck, meine OMA kann das besser und die kann kein Englisch, geschweige denn Japanisch!

Doch fangen wir da an, wo alles noch paletti war, für 40€ bekommt man das PSP Spiel in HD und bekommt oben drauf noch die Hollow Dimension, klingt doch super, oder?
Doch kaum startet man das gerade installierte Spiel, so bekommt man die Möglichkeit zu bestätigen. Was tut man also? X Taste drücken. Siehe da, es geht nich.

An diesem Punkt dachte ich meine Taste sei kaputt und wollte abbrechen um das Spiel zu beenden und drückte also Kreis … es ist die Bestätigungstaste. Das fängt doch gut an, oder? Japanische Steuerung hatte ich schon lange nicht mehr und hey meine PSP lief damals auch so … doch das war erst die Spitze des Eisberges.

Denn schon die erste Cutscene, die eigentlich die Hollow Dimension erklären sollte, war verwirrender als eine Algebraklausur. Nicht etwa weil sie Komplex war, nein, das Englisch war grottig. Doch ich spielte weiter, war begeistert von der Detailverliebtheit und sah über die kleinen Fehler des Anfangs hinweg … aber dann begannen die Events und die Vor-Boss-Gelaber … und ich bekam Kopfweh. Viele Sätze ergaben 0 Sinn, ab und an war Silica plötzlich ein „He“ … und das Beste? Worte fehlen!

Wad?

Wad?

Jetz erkläre mir einer wie dieses Spiel durch den Quality Check bei Sony kam (Ja das ist einfach der Englische Untertitel aus der Japanischen version) und vorallem, wieso kostet dieses Spiel 40€?! Das einzig Gute an diesem Spiel ist die Grafik, die Details und das es sich fast von alleine spielt!

Wenn ihr glaubt wir sind mit unserem Eisberg durch, dann liegt ihr Falsch, aber wir haben das Wasser erreicht, denn jetzt kommen wir zur:

Action geladenen Garry Sue FanFic Story, aka. die Story des Spiels!

Aber Shima, höre ich jetzt einige sagen, SAO hatte schon immer einen Garry Sue Charakter als Protagonist, was regst du dich also auf?
Nun, lieber Leser, ich kann den Anime Kirito noch Akzeptieren, ja er hat Uber-Skills und Ja alle lieben ihn, doch die anderen Charaktere sind wenigstens keine Kirito-Fangirls … den in SAO -HF- wurden die Charaktere umgeschrieben, sie dienen nurnoch dazu Kirito zu glorifizieren und gehen einem nur auf den Sack, ich habe mich sogar dazu entschieden einen komplett fremden Charakter in meine Party zu packen, weil ich es sonst nicht ertrage ständig Kirito-kun dies Kirito-kun das zu hören, es geht einem auf den Sack.

Doch was ist der Rest der Story, wenn wir den Fanservice wegnehmen?
Nun … Heathcliff verschwindet und nun dürfen wir zum 100 Stock. Passt.
Nein ehrlich … das war die Story!

Ach halt, warte Leafa und Sinon sind auch dabei, denn die kleine Schwester war im Anime nicht schon nervig genug und Sinon is ja nich aus SAO2 …

Gameplay, oder auch Clusterfuck der Buttons und leg die Vita weg!

14267546526_7c5f572182_z

Wadde ma … wad?!

Fangen wir erst einmal mit dem „einfacheren“ Teil des Gameplays an, wir dürfen nämlich außerhalb des Kämpfens mit unserer Angebeteten oder Klein reden, das klingt einfach … wäre da nich unser Engrish-Problem … denn wie soll ich reden wenn ich nich weiß ob Ja oder nichts sagen richtig ist … nur Asuna kann man gut bezirzen, denn sie freut sich über ALLES, außer Brüste …

Das Gameplay selbst ist schnell erklärt, stelle den stärksten Burst ein und smash Kreis … perfect. Schafft man nicht selbst den Gegner umzuhauen, macht das einfach der Partner~
Nur die Bosse muss man mit Taktik und Feingefühl machen! Denn man MUSS den letzten Schlag bekommen, sonst bekommt man nur Schrott Items!

Das GUI des Spiels ist zugemüllt …

Hope you Like Bars, cuz boy, are there BARS!

Hope you Like Bars, cuz boy, are there BARS!

Und das ist noch nicht alles! Acht Zusatzpaletten links und Rechts müssen auch gefüllt werden!

Grafik und Sound, Sprich das gute

Die Grafik so wie die Musik sind sehr gut an die Vorlage angelegt … das wars

Das epische Fazit!

Wer denkt das jemand, der Tales of Graces gemacht hat so einen Bullcrap nicht fabrizieren würde, der hat sich wie ich leider getäuscht. SAO -HF- ist eine Enttäuschung und ein Ausmaß der Faulheit von Entwicklern und Übersetzern … Google Translator übersetzt besser und braucht nicht mehrere Monate …

SAO -HF- bekommt von mir die Note D von 5 goldenen Garry Sues
Wenn du eine Nintendo Vita hast, dann solltest du es auf der Pirate Bay kaufen … wenn nicht dann esse Käse, denn der hat auch Plotholes

Na you don't say!

Na you don’t say!

Advertisements

4 Gedanken zu “[RANT/Review] Sword Art Online -Hollow Fragments- (VITA) | Plötzlich ist „die Butter hat die Hadronkanone gelegt“ gut …

  1. hast du die europäische version gespielt (wenn die schon raus ist) falls ja haste mir fast die entscheidung abgenommen mich zwischen der psv und der wiiu zu entscheiden

Kommentare hier lassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s