Was wäre… #1

Da ich auch mal was „sinnvolles“ zum Blog beitragen wollte…fange ich mit diesem Post eine neue Serie an.

Am einfachsten zu erklären mit: „philosophische Gedanken über alles mögliche“

In der ersten und somit jetzigen Folge: „Was wäre wenn man der Hauptchar eines Animes wäre?“

Ist doch der Wunschtraum von vielen Otakus…einmal der Hauptchar eines Animes…manchmal genauer gesagt eines Dating Sims zu sein…Hat doch im ersten Blick nur Vorteile…ich zähle mal ein paar auf:

Erstens: Alles dreht sich um einen…ganz egal wie dämlich man sich anstellt…was für sinnlose Sachen man macht…alle anderen Chars bleiben bei einem und sie halten zusammen. Der erste Unterschied zum wirklichen Leben…und für viele schon Grund genug, die dritte Dimension aufzugeben. Wenn man sich im wirklichen Leben so dämlich anstellt wie manche Anime-chars werden einen die Freunde einem nach dem anderen verlassen…und nicht weiter hinter einem stehen.

Zweitens: Man ist der Hauptchar! Man kann nicht leben als Hauptchar ohne spezielle Fähigkeiten! Wirklich gibt es keinen Hauptchar aus Animes ohne irgendeine spezielle Eigenschaft. Selbst wenn sie noch so absurd ist (R-15 ^^‘) eine spezielle Eigenschaft muss sein. Die meisten Menschen würden allerdings nicht im geheimen bleiben, wenn sie eine solche Fähigkeit hätten…ganz im Gegenteil.Sicher würde es auf Facebook oder was weiß ich wo von Bildern wimmeln, auf denen diese Fähigkeiten zur Schau gestellt wurden. (wenn man davon ausgeht, dass sie in der wirklichen Welt Anime-main-chars werden würden)

Drittens: Das ist zwar hauptsächlich ein Dating-Sim-Grund, doch…Mädchen! Nie wieder Beziehungsprobleme…solange man die Flags richtig getriggert hat, wird man die nie wieder los…falsch machen kann man da nichts mehr. Traummädchen im Handumdrehen? Sicher der Hauptgrund für viele, diese Welt aufzugeben.

Soweit die Vorteile…aber sind die wirklich so übermächtig, dass man seine Welt einfach aufgeben sollte? Ich sehe da nämlich auch noch einige Nachteile.

Erstens: Je nach Story kann einem so wehgetan werden…sei es, dass man einen Freund verliert oder sonst irgendwas…Manchmal hat man auch selbst so viele Schmerzen, dass man längere Zeit herumliegt…oder stirbt einfach mal im Handumdrehen (um zu erkennen, dass man nicht sterben kann) Oder…man kriegt einfach immer wieder einen Kick ins Gesicht…meistens mit dem Schrei „HENTAI!“ dabei…*schüttel den Kopf* sicher nicht ermutigend.

Zweitens: Man muss eig ziemlich oft die Welt…oder nur sich selbst retten…für Abschweifungen bleiben keine Zeit…immerhin könnten sonst Freunde oder die Welt…oder man selbst draufgehen. Leben kann man in der anderen Welt nicht. (selbst die, die eig einen angenehmen Job haben, sterben, wenn sie den nicht richtig ausführen…)

Drittens: Routen…Selbst in den verzweigtesten VNs ist man an Routen gebunden. Man kann nicht abschweifen, eine falsche Entscheidung führt meist zu einem „Bad End“ Wenn man der Hauptchar ist…ohne Rückkehr…ohne Laden des Spielstandes…

Alles in allem…ich bin mir nicht sicher, in welcher Welt ich lieber leben würde…der Traumwelt des Anime und Manga…oder der realen…selbst wenn diese Welt voller Probleme ist…und Schmerzen viel intensiver sind und länger anhalten. Voller Probleme für schüchterne, eigensinnige oder einfach Leute, die anders sind als die meisten. Trotz allem…eines spricht eindeutig für unsere Welt…Wir haben volle Entscheidungsfreiheit über unsere Handlungen…und auch wenn wir mit den Konsequenzen leben müssen…das macht es aus.

Advertisements

Kommentare hier lassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s